Logo Jochen Busch - der Zellulosespezialist

Ihr Flockenfritze Jochen Busch

Home
Wir über uns
Vorteile
Anwendungen
Informationen
Hohlschichtdämmung
Referenzen
Links
Ihre Fragen
Impressum

 



Hohlschichtdämmung - die wirtschaftliche Lösung für Ihr Haus

Kerndämmung von zweischaligem Mauerwerk mit Polystyrol-Partikelschaum Granulat.

Seit Herbst 2007 verarbeiten wir auch einen Dämmstoff zur nachträglichen Dämmung der Hohlschicht im zweischaligen Mauerwerk: HK 33.
Das Material besteht aus expandiertem Polystyrol, ist damit unkaputtbar und durch und durch wasserabweisend.
Die Kugelgröße liegt laut Hersteller zwischen 4 und 8 mm, die Ritzen dazwischen werden von einem hohen Feinanteil gefüllt. Damit kommt die Luftbewegung zum Stillstand, die Wärme kann nicht mehr so leicht entweichen.

Das Material wird durch Einblasöffnungen mit einem Durchmesser von nur 28 / 30 mm eingebracht. Die Bohrungen dafür werden im Verblendmauerwerk in den Fugen gesetzt, der Abstand zueinander beträgt im Mittel zwischen 2 und 3m.
Durch seine hervorragenden Fließeigenschaft kommt das Dämmmaterial überall hin. Lediglich unter größeren Fenstern müssen zusätzliche Öffnungen gebohrt werden, da es sein kann, dass sich unter den Fenstern Taschen ohne Dämmstoff bilden. Das gilt es zu vermeiden.

Mögliche Probleme ergeben sich aus baulichen Undichtigkeiten:
Wenn Rollladenkästen zur Luftschicht hin nicht geschlossen sind fließt das Material in den Rollladenkasten und dann wieder daraus heraus.
Wenn die Hohlschicht zum Dach hin – entweder in der Traufe oder am Giebel – nicht dicht sind. Das Material verschwindet in der Balkenlage des Dachgeschosses oder fliegt auf das Unterdach, wo es dann bei jedem kräftigeren Wind wieder herausgeblasen wird, sehr zur eigenen und der Nachbarn Freude.

Die Vorteile dieser Art der Dämmung liegen auf der Hand:
Die eigentliche Fassade bleibt erhalten, die gebohrten Löcher sind nur bei genauerem Hinsehen zu entdecken und natürlich wenn man weiß wo sie sind.
Sie ist im Vergleich zu Wärmedämmverbundsystemen sehr kostengünstig (m² im all-gemeinen bei ca. 18,- bis 25,- €!).
Nebenarbeiten wie Erweiterung des Dachüberstandes, Änderung / Erneuerung der Regenrinnen und Fallrohre sind nicht erforderlich.
Meist dauert die Dämmung eines Einfamilienhauses mittlerer Größe nur einen Tag.

Selbst wenn man ein Wärmedämmverbundsysteme außenseitig aufbringen lässt / lassen will, wenn die Wärme schon in der Hohlschicht abgetragen wird, kann das teure WDVS seine Möglichkeiten gar nicht voll entfalten. Daher scheint es sinnvoll bei Vorhandensein einer Hohlschicht im Mauerwerk diese vorab zu dämmen.

Erfahrungen:

Es gibt Auftraggeber, die die Temperatur auf der Innenseite der Außenwand gemessen haben, bevor und nachdem das Material eingebracht worden ist. Die Differenz betrug bei einer Dämmstärke von nur 5 cm ca. 4 Grad C!
Ein erheblicher Gewinn an Wohlbehagen!

Alle bisherigen Kunden waren sehr angetan von den hervorragenden Dämmeigenschaften, auch wenn die Beschreibungen z.T. nur sehr diffus waren: ‚…es ist irgendwie anders...’ – ‚… die Geräusche haben sich verändert…’ - ‚… die Atmosphäre ist eine andere...’ .

Technische Daten:

  • Ermöglicht die nachträgliche Wärmedämmung von zweischaligem Mauerwerk. Das Material wird maschinell verarbeitet
  • Wärmeleitfähigkeit WLG = 0,033 W/mk, Prüfung nach DIN EN 12667-4
  • Die Schüttdichte beträgt ca. 21 - 23 kg/m³
  • Verrottungsbeständig und volumenstabil
  • Hydrophob (wasserabweisend)
  • Alterungsbeständig
  • Baustoffklasse: B2 (Klasse E nach DIN EN 13501-1)
  • Lieferform: 800 Liter/Big Bag
  • Wasserdampfdiffusionswiderstandzahl µ = 5
  • Farbe: hell- bis dunkelgrau
  • Korngröße der EPS Perlen: 4 - 8 mm, EPS Feinteile: <4 mm
  • Setzmaß im Hohlraum 5%
  • Zulassungsnummer: Z-23.12-16 65